Nothilfe

Ein Erdbeben erschüttert Osttibet

Im April 2010 wurde die Region Yushu von einem Erdbeben der Stärke 7.1 erschüttert.Die Städte Yushu und Chenduo wurden fast vollständig zerstört. Viele Nomaden, Mönche, Ärzte und großzügige Spender leisteten lebensrettende Soforthilfe. Der Wiederaufbau braucht Jahre…und engagierte Menschen.

 

Die Städte Yushu und Chenduo waren zu 85% zerstört. Einfache Betonziegelhäuser brachen in wenigen Sekunden zusammen.Mehr als 12.000 Verletzte verbrachten die ersten Nächte nach der Naturkatastrophe in Osttibet bei Minus 10 Grad im Freien. Viele Nomaden, Chinesen, Mönche und Ärzte arbeiteten bis zur Erschöpfung vor Ort um in den Trümmern nach Überlebenden zu suchen und medizinische Ersthilfe für die Opfer zu leisten. Helfer aus dem Flachland Chinas waren der gefährlichen Höhenkrankheit ausgesetzt. Wassermangel und ein Sandsturm verschlimmerten die Situation so, dass einige Hilfsorganisationen ihre Zelte abbrechen mussten. Durch die großherzigen Spenden konnten Hilfsgütertransporte organisiert werden: 5 Tonnen Getreide, Zelte, Decken, Wasser, Kleidung und warmes Essen wurde an bedürftige Familien verteilt. Der Arzt der Aktion Lebensträume e.V. und sein Team arbeiteten seit dem ersten Tag nach dem Erdbeben um lebensrettende Hilfe zu leisten. Ein Jahr nach dem Erdbeben versuchen viele Familien neu zu beginnen. Wir möchten diese Familien begleiten und bauen auf ihre MiThilfe.

SPENDENKONTO:

Aktion
LebensTräume e.V.

Sparkasse
MM-LI-MN

 

BLZ: 73150000
Kto.: 10346831
IBAN: DE 51 73 15 0000 0010 3468 31
SWIFT-BIC: BYLADEM1MLM


Kennwort: Tibet




 

Patenformular